default_mobilelogo

Wir philosophieren um bessere Menschen zu werden. Aber gibt's da nicht auch etwas von Ratiopharm?

Was wäre, wenn wir eine Pille hätten, die unser Moralverständnis beeinflussen könnte und damit im Prinzip unsere Kinder erziehen würde. Oder ziehen wir doch lieber die gute alte Prügelstrafe vor? Das Ergebnis soll das Gleiche sein aber heiligt der Zweck wirklich die Mittel? Heute sprechen wir über einen Beitrag aus der sogenannten "Experimentellen Philosophie" bzw. "Experimentellen Ethik". Überlegt schon mal, ob ihr im Zweifel lieber die rote oder die blaue Pille nehmt...

Literatur:

Jona Specker & Maartje H. N. Schermer & Peter B. Reiner (2017): Public Attitudes Towards Moral Enhancement. Evidence that Means Matter Morally. Neuroethics, 10:405–417.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren