default_mobilelogo

Heute ein bewusst provokativer und eher reißerischer Text. Aber auch damit kommen wir klar, zumal es nicht mal Philosophie ist, um die es hier geht.

Die globale Dominanz des Westens erstreckt sich neben der ökonomischen auch auf die kulturelle Domäne. Doch diese Vorherrschaft ist weder schon immer da noch ist sie notwendigerweise ein Phänomen für die Ewigkeit. Im Gegenteil denkt unser Autor, dass sie dem Untergang geweiht ist. Also haltet euch alle gut fest und packt schon mal die Notfallrationen in euren persönlichen Atombunker.

 

Literatur

Kishore Mahbubani (2018): Has the West Lost It? A Provocation. London: Penguin Books.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren